Frau Malm

Frau Malm war 13 Jahre alt, als sie am Ende des zweiten Weltkrieges ihre Heimat Schweidnitz in Niederschlesien verlassen musste. Auf ihrem Weg in ihr neues Zuhause musste sich noch viel über sich ergehen lassen: Auf dem Weg nach Österreich sind sie und ihre Familie knapp dem Tod durch amerikanischen Tieffliegern entkommen.

Was hätten wir für ein schönes Leben gehabt, wenn der Krieg nicht gewesen wäre..

Sie hat sich in der Nähe von Bayreuth ein neues Zuhause geschaffen und spricht mit fast 85 Jahren über ihre Erinnerungen.

Das famose Stück aus dem Jingle heißt “April” (CC BY-NC 3.0 DE) und stammt aus der Feder von Frithjof Brauer. Das Coverbild wurde von Mortiz Kathe gestaltet.

2 Comments

  1. Christine Tauber
    28. April 2016
    Reply

    Eine ergreifende Geschichte und für mich einfach sehr interessant so tiefe Einblicke In Frau Malms Leben zu bekommen. Mit diesem Hintergrundwissen bekommt man einen ganz anderen Bezug zur ihr.. Wirklich toll.

  2. Monika Wild
    23. April 2016
    Reply

    Eine sehr schöne und unterhaltsame Reportage, ich kenne Frau Malm persönlich und habe großen Anteil an ihrer Lebensgeschichte genommen und wünsche noch schöne ,glückliche Tage im Kreise ihrer Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.